Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden."

 

AKZENT Hotel Borchers
 
 
Pinterest - AKZENT Hotel BorchersGoogle+ - AKZENT Hotel BorchersFacebook - AKZENT Hotel BorchersAKZENT Hotels - Eine Klasse für sich
freizeit_01 freizeit_02 freizeit_03 freizeit_04

Moor

 

Geheimnis umwoben wie eh und je liegen die emsländischen Moore zwischen weiten Heideflächen und ausgedehnten Wäldern. „Schaurig-schön“ beschrieben Dichter diesen Anblick, wenn sich zarte Nebel auf das feuchte, schwankende Land senkten. Doch seine besonderen Reize entfaltet das Moor im Juni, wenn sich das fruchtende Wollgras im Sommerwind wiegt, und im Spätsommer, wenn Erika- und Glockenheide die Moorlandschaft rosa einfärben.

 

Emsland Moormuseum

Geestmoor 6
49744 Geeste - Groß Hesepe

 

Öffnungszeiten
Täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung.
(Montag ist Ruhetag, außer an Feiertagen)
Museumscafe 11:00 - 18:00 Uhr

Informationen rund um Moor und Torfabbau zum Sehen und Hören, zum Anfassen und Riechen – das Emsland Moormuseum in Groß Hesepe bietet mehr als nur einen Streifzug durch die Geschichte der Moorkultivierung. Auf dem Außengelände beeindruckt insbesondere der Großpflug „Mammut“ mit dem Lokomobilpaar „Thüringen“ und „Magdeburg“, das von 1950 bis 1970 im Einsatz war. Eine Feldbahnfahrt lädt zu Erkundigungen des großen Areals mit all seinen Eindrücken ein.

 moor museum

 

Von-Velen-Anlage

26871 Papenburg,
Splitting rechts 56
Telefon: 04961 / 73742

 

Öffnungszeiten:
15.April – 15.Oktober, täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr
Gruppen – alle Angebote – ganzjährig auf Anfrage

Die Von-Velen-Anlage ist benannt nach dem Gründer der Stadt, Dietrich von Velen. Die hier aufgebauten und mit altem Mobiliar ausgestatteten Papenburger Häuser zeigen anschaulich die Lebensbedingungen der Einwohner des Ortes in früherer Zeit. Prunkstück des kleinen Freilichtmuseums ist das „Papenbörger Hus“, das um 1820 errichtet wurde.
Nach einem Rundgang unter fachkundiger Begleitung kann sich der Besucher bei Tee, Buchweizenpfannkuchen und „Papenburger Moorwater“ stärken.

 moor velen